Blogwatch No. 12 1/2

Dies ist ein kleiner Zwischenwatch bis es kommenden Dienstag wieder ganz regulär weitergeht.
In den letzten beiden Wochen hatte ich einiges um die Ohren und habe mich dann abends mit einer Tasse Tee einem Buch oder Hörbuch gewidmet. Muss auch mal sein, so ein halb-offline Zustand ;).

Die letzten Wochen waren spannend, nicht unbedingt im Rollenspielbereich aber was Youtube angeht. YT hatte sich bereits ein Facelifting spendiert und leichte Anpassungen an der Oberfläche gemacht. Allerdings änderte man auch den Algorithmus, die Bedingungen für Monetarisierung und einige Videos von Gronkh und LeFloid wurden gelöscht. Wer sich näher damit befassen möchte, dem empfehle ich folgendes Video:

Es geht hauptsächlich ums Geld, allerdings ist das für mich als reiner Konsument nicht entscheidend. Mir fliegen die Challenge-Videos und schlechte Rap-Songs immer noch um die Ohren. Ich binn dann auf Vidme aufmerksam geworden, eine andere, kleinere Video-Plattform. Bis jetzt finde ich sie ganz schick, mit Abstrichen. Ob Vidme ein Konkurrent von YT wird, bleibt zwar abzuwarten, es könnte aber für den einen oder anderen interessant sein. Die Monetarisierung läuft dort über ein Trinkgeldsystem und wird direkt von den Zuschauern spendiert. Hört sich nett an, sieht gut aus.

Ich nutze die Gelegenheit, um ein paar ältere Artikel zu verlinken, die sonst ein einsames Leben in meiner Feedreader Liste für späteres lesen fristen.

Feedback ist wichtig. Als Spielleiter freut man sich über Kritik, positive aber auch negative. 2015 hatte Sal darüber geschrieben, wenn Kritik konstruktiv ist und einige Regeln eingehalten werden, kann es sehr fruchtbar sein.
Sechs Regeln für gutes Feedback – w6 vs. w12 

Vieles was man so liest, richtet sich an den Spielleiter: Railroad vs. Sandbox, 10 Tipps für DMs, Wie gehe ich mit Problemspielern um etc. Was ist aber mit den Spielern? Naturgemäß gibt es mehr Spieler als Spielleiter. Auf Look, Robot gibt es 11 Punkte, die einem zum besseren Spieler machen! (2013)
11 ways to be a better roleplayer – Look, Robot

In der Vergangenheit gab es hin und wieder mal Aktionen von Buchbloggern, die sich auch bei Rollenspielbloggern großer Beliebtheit erfreut haben. Der Follow Friday zum Beispiel. Der letzte FF ist nun auch schon etwas her, aber ich greife ihn dennoch mal auf. Das Thema war Brainstorming und es galt, Ideen für künftige Themen zu finden. Aus persönlichen Anlass (Ich habe ganz viele Bücher gehört) wäre doch die Frage interessant, wie ihr zu Hörbüchern steht? Lesungen, Hörspiele oder inszenierte Lesungen: Sind sie dem gedruckten Buch gleichwertig, besser oder schlechter und worauf kommt es bei dem gesprochenen Buch an?
Follow Friday – Fiktive Welten

Apropos Buchblogs… Die Buchblogs haben einen BuBlA. Das ist keine Krankheit, das ist ein Award. Der Buchblog Award ist unter anderem deswegen interessant, weil man wunderbar durch die Blogs stöbern kann (Mittlerweile ist die Shortlist draußen) zum anderen aber auch deswegen, weil er auf der Frankfurter Buchmesse verliehen wird und der Börsenverein des Deutschen Buchhandels sowie NetGallery dahinterstecken. Letzteres zeigt auch, das der Handel um die Bedeutung von Blogs weiß, finde ich super.
Für Rollenspielblogs gibt es zwar einen ENnie, aber für deutschsprachige Blogger siehts mau aus. Schade eigentlich – der Goldene Eulenbär hätte doch was 🙂 –
BuBlA – Alle Bewerber –

So, dies ist auch nur ein kleiner Zwischenwatch, Dienstag gehts ganz normal weiter, außer der Himmel fällt auf die Erde runter oder Zombie Horden fallen in Norddeutschland ein 🙂

3 Kommentare

  1. Vielen lieben Dank für die Verlinkung. Den Beitrag habe ich schon vor einiger Zeit gesehen – umzugsbedingt bin ich nur leider online etwas eingeschränkt. Die späte Antwort soll aber nicht heißen, dass ich mich gefreut habe, dass der Beitrag von Dir noch einmal aufgegriffen wurde.

    Vielen lieben Dank
    Sal

    1. Keinen Stress 🙂 Hoffe, die Internetverbindung ist bald wieder stabil und der Umzug klappt ansonsten auch reibungslos! 🙂
      Vielen Dank für den Kommentar 😉

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: