Blog-O-Quest Wettbewerbe, Aktionen & Blogtouren

Im November richtet die Blog-O-Quest der Würfelheld aus. Das Thema diesmal Wettbewerbe, Aktionen  Blogtouren.

1. An welchen Blogaktionen, Wettbewerben, usw. hast du bereits teilgenommen bzw. nimmst teil (bei Wiederkehr)?

Von den beim Würfelheld genannten Aktionen nehme ich wohl am meisten am Karneval der Rollenspielblogs teil, allerdings nicht regelmäßig. Gefolgt vom Follow Friday, hier beantworte ich aber meist die Frage im Blogwatch, ist also eher eine halbe Teilnahme :)Im letzten Jahr gab es dann noch 3 Blogstöckchen. Diese Aktionen mache auch immer gerne mit, wenn ich sie denn mitbekomme und nur wenn ich persönlich genannt werde -sonst hab ich immer das Gefühl, irgendwo reinzuplatzen-. Tja, und bei der Blog-O-Quest bin ich zum zweiten Mal dabei.

Beim PEN&P habe ich abgestimmt und von den Gewinnspiel der Vier Helden weiß ich. Aber daran nehme ich nicht teil, weil es sich um DSA handelt und ich davon keine Ahnung habe (Vielleicht gibt es ja bald Vier Ermittler und ein A-Mi-Go die eine solch tolle Aktion für Cthulhu veranstalten… )Als Konsument bin ich ganz klar von dem Winter-OPC begeistert. Ich muss sagen, dass dieser für mich schon zur Weihnachtszeit gehört wie Spekulatius und Tannengrün 😉 Auch das Vlogtaculum habe ich mitunter gerne gesehen, wenn auch sehr unregelmäßig.

Von der Rollenspielchallenge wusste ich bis jetzt nichts… Der RPGaDay und der Media Monday sind dann eher die Aktionen, die ich ausfiltere. Andere Aktionen kenne ich zwar, aber habe dort nie mitgemacht, zumindest nicht regelmäßig.

2. Wie sind deine Erfahrungen mit diesen?

Meine Erfahrungen mit den Aktionen an denen ich teilnehme, sind gut, sonst würde ich nicht daran teilnehmen 🙂
Mein erster Beitrag zu einem #RSPKarneval war im Oktober 2013. Das war eine coole Erfahrung, zumal ich auch neu mit einem Rollenspielblog unterwegs war. Ich weiß nicht, ob es damals so üblich gewesen und warum es heute keine Praxis mehr ist, jedenfalls hatten einige Teilnehmer auch alle anderen Teilnehmer verlinkt. Das war ein ständiges anpingen und trackbacken, mir gefiel es. Heute ist es aber vielleicht gar nicht mehr in der Form nötig. Für mich ist und war der Karneval eine tolle Aktion, um in die Rollenspielszene rein zukommen.
Die Beiträge sind mitunter wirklich nützlich oder regen zum Nachdenken und reflektieren an.

Was mir an vielen anderen Aktionen nicht so gefällt, ist deren Beliebigkeit. Das liegt aber auch am Leseverhalten. Wenn ich 10 Blogs lese und alle beantworten eine Frage ähnlich, dann ist das langweilig. Beim Media Monday oder RPGaDay kommt es dann sogar noch komprimiert an einem Tag. Andererseits verstehe ich die Teilnehmer. Für einen selbst ist es natürlich schon interessant und mag spaßig sein.

Die Blog-O-Quest ist dabei angenehmer, weil sie das Thema auf einen Monat streckt. Warum ich trotzdem erst zum zweiten Mal daran teilnehme, liegt schlicht daran, dass mir die Thematik gefallen sollte, nicht zu vergessen muss ich auch Zeit haben und es dürfen keine Lückentexte vorhanden sein 🙂

3. Findest du, dass es genügend Aktionen gibt oder kann es davon nie genug geben?

Wie sagt man bei uns: Die einen sagen so, die anderen so. Quantität darf einer gewissen Qualität nicht entbehren. Sollte es meiner Meinung nach gute Aktionen geben, werde ich nicht plötzlich mehr schreiben, um an allen teilzunehmen. Ich hätte schlicht mehr Auswahl.Ich bin auch eher ein Rosinenpicker (Metaphorisch, ich mag keine Rosinen), denn ich nehme nicht regelmäßig an Aktionen teil, sondern nur, wenn ich mit deren Inhalten etwas anfangen kann. Von daher darf es gerne mehr sein.

4. Würdest du gerne selber eine Aktion ausrichten und wenn „ja“ was schwebt dir vor?

Danke für die Frage! 😉 Mir schweben tatsächlich zwei Dinge vor, die ich -eine zumindest- trotz meiner unbändigen Faulheit, umsetzen werde.

Die Idee die mir am meisten zusagt, rührt daher, dass ich immer wieder darüber gestolpert bin, dass manche Blogger es anscheinend inspirierend finden, bestimmte Fragen zu lesen, um eigene Beiträge daraus zu erarbeiten. Ich finde es allerdings gut, wenn man nicht zu viele Artikel im Feed hat, die sich um die gleiche Frage drehen. Was also machen? Wozu ist man Rollenspieler, wenn man keine Zufallstabelle basteln könnte. Die Idee ist also, 100 Fragen oder Themen zu nummerieren und online zu stellen. Jeder kann dann mit einen W100 oder anderen technischen Hilfsmitteln eine Zahl zwischen 1 und 100 erwürfeln und entsprechend einen Post verbloggen. Das Ganze ginge als wöchentliche oder monatliche Aktion an den Start. Keine Ahnung, ob das jemanden interessiert, aber man kann es ja mal testen. Arbeitstitel: 1W100 Random Blog Encounters.

Die andere Idee, die wohl eher keine Umsetzung findet, ist eine Blogtour bei der jede Woche ein Blog aus der Rollenspielszene vorgestellt wird. D.h. man geht auf den Blog, schaut sich um, kommentiert, schreibt vielleicht einen Artikel im eigenen Blog. Ähnlich wie bei Blogger über Blogger.

5. Was wünschst du dir von bereits wiederkehrenden Aktionen und warum?

Am meisten wünsche ich mir, dass die Organisatoren derartiger Aktionen nicht den Spaß an der Sache verlieren. Und ich glaube auch, dass sich Aktionen irgendwann selbst überleben, wenn nicht kreativ mit ihnen umgegangen wird. Es ist nicht immer das Spiel, welches langweilig ist, manchmal ist es die Vorstellung des Spielers.

 

Und die Spielregel für die Blog-O-Quest lauten:

  • An jedem Monatsersten werden fünf Fragen/Lückentexte gestellt. Der Starter wird im rsp-blogs-Forum festgelegt. Man bittet um Beantwortung auf euren Blogs, Vlogs oder im Forum
  • Jeder Monat erhält ein Hauptthema, um den sich die Fragen drehen
  • Über die Zusendung eurer Links, per Mail, Kommentar, usw. freuen sich die Organisatoren
  • Jeder, der sich die Zeit nimmt, die Fragen zu beantworten, ist herzlich willkommen
  • Die “RPG-Blog-O–Quest”-Logos dürfen selbstverständlich in den Beiträgen benutzt werden.

6 Kommentare

  1. Die 1W100 Random Blog Encounters finde ich auch eine sehr, sehr coole Idee. Und eine kleine Rundum-Vorstellung von RSP-Blogs hat auch was. Es müsste ja vielleicht nicht gerade jede Woche sein, um den Stress dabei etwas geringer zu halten. Aber sehr cool und kreativ jedenfalls!

  2. 1W100 Fragen kommen mit einem der letzten Posts in diesem Jahr. Die Aktion soll mit dem neuen Jahr anfangen. Die Blogtour, da muss ich mal sehen…

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: